Die TheatergruppeDie Theatergruppe

"Was ist moralisch vertretbar und wieviel Selbstachtung bleibt am Ende, wenn Geld und Macht locken"

Seit vielen Jahren treffen sich die 4 Schauspieler/-innen des jungen Theaterensembles unter der Leitung von Ute Schmitz-Welchenbach.

Das Stück "Grönholm-Methode" führt die Theatergruppe schon seit 2014 auf. Die Authentität dieses Theaterstückes liegt in seiner wahren Begebenheit. Ein Journalist von "Cadena Ser" enthüllte das Ausschlussverfahren zur Stellenbesetzung seinem Unternehmen. Der Autor Jordi Galceran dachte diese Begebenheit bis zur letzten Konsequenz weiter, um daraus eine bittere Komödie über das ungleiche Machtverhältnis zwischen Bewerber/-innen und ihren Prüfer/-innen zu schreiben.

Die Handlung spielt in einem Konferenzraum des Großkonzerns Dekia, der einen skrupellosen Manager sucht, der oder die in der Lage ist ist, den Ansichten von sozialer Kompetenz und Einfühlungsvermögen zu erwecken. Die vier letzten Kandidaten, darunter Mercedes, eine Frau, die erfolreich die vorherigen Runden überstanden haben, werden zu einem letzten Gruppentreffen eingeladen, in dem nichts so ist wie es scheint.....

Soviel wird verraten: Nach 10 Minuten kommt die erste Überrachung, einer der Kanditat/-innen ist ein Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin der Personalabteilung des Konzerns, aber wer? Die Aufgabe der Kandidaten und Kandidatinnen besteht nun darin, sie bzw. ihn zu enttarnen. Nun beginnt ein Teufelskreis von Betrug, Verrat, Intrigen und perversen Spielen.  Wie weit ist jeder bereit zu gehen? Was ist moralisch noch zu vertreten? Wieviel Selbstachtung bleibt am Ende, wenn Geld und Macht locken?

Ein schönes Spiel zwischen "Sein und Haben". "Jezt erst Recht!"

 

Wir freuen uns auf das Ensemble:

 

Fernado Porta        Marcus Reichardt

Enrique Font          Pierre Adrien

Carlos Bueno         Joachim Klotz       

Mercedes Degàs     Anne Sudmann

 

Souffleuse             Anneli Jannecke

Licht & Ton            Dieter Brunner, Kai Oliver Kluge

Dramaturgie          Maria Mahrenholz-Pfannmüller

 

Regie                     Ute Schmitz-Welkenbach

 

Die Grönholm-Methode - El méthedo Grönholm von Jordi Galceran

Deutsch von Stefanie Gerhold

Aufführungsrechte Felix Bloch Erben, Berlin

 

Quellenangaben: Blog-Archiv "Die Grönholm-Methode", Gunter Ogger, Macher im Machtsrausch, MÜnchen 1996, Theaterkritik Wolf Banitzki, München 2012, Programmheft 7 Fritz Rémond Theater im Zoo, Frankfurt (Main) 2007.

Eintrittspreise € 15

Vorverkauf bei Heidi Göbel - Stadt Idstein - Frauenbüro per E-Mail heidi(dot)goebel(at)idstein(dot)de oder an der Abendkasse